Vivaldi , Achim bei Bremen

Vivaldi, mein Seelenhund. Wie der Lauf des Lebens manchmal so spielt, suche ich nun ein neues liebevolles Zuhause für einen ganz besonderen Dackel!
Vivaldi ist ca 9 Jahre, ein langhaar Dackel mit ca. 11 Kg und stammt ursprünglich aus Ungarn. Seit 2017 ist Vivaldi in meinem Besitz. Er ist kastriert und vielseitig interessiert. Zur Zeit leben wir auf einem Pferdehof, mit weiteren Hunden und Katzen. Vivaldi fühlt sich in Gruppen, ob tierisch oder menschlich ist völlig egal, am wohlsten. Er möchte gerne überall dabei sein, mitten drinnen im Geschehen. Er lässt sich für vieles begeistern, ist vermittelnd und versucht allen zu gefallen. Aber auch der Dackel steckt in ihm, bei Witterung von Wild ist er nicht mehr zu halten und auch nicht abrufbar. Hasen und Rehe haben es ihm besonders angetan. War seine Jagd ohne Erfolg, kommt er erschöpft zurück.

Durch desolate Umstände wurde Vivaldi 2023 vom Landkreis Verden als gefährlich eingestuft. Diese Entscheidung erging lediglich auf Grund einer Aktenlage aus einem „Büro“ heraus. Im Zuge dessen musste sich Vivaldi einem Wesenstest unterziehen, denn er natürlich bestanden hat. Beide Veterinärzte konnten bei der Vorstellung nicht mehr aufhöhren zu lachen. Eine Klage vor dem Verwaltungsgericht Stade hatte leider keinen Erfolg. Dabei ging es schon garnicht mehr um Vivaldi an sich, sondern einfach nur um den bürokratischen Akt.

Vivaldi ist zweimal unter dem Hoftor durch und hat beim ersten Mal einen Paketzusteller „attackiert“ der keine erkennbaren Verletztungen hatte. Jedoch gab dieser an, psychische Folgen erlitten zu haben. Er selbst führte keinen Kontakt mehr zu mir, letztlich hatte ich mit Onkeln und Brüdern kommuniziert.

Der zweite Vorfall ereignete sich ähnlich, als am Tor ein Fahrradfahrer entlang fuhr. Dieser hatte tatsächlich eine kleine Schürfwunde, die Vivaldi bei hinterherlaufen und Angriffstäuschung auf seiner Wade hinterlassen hat. Weil ich nicht vor Ort war, wurde die Polizei hinzugezogen um den Halter von Vivaldi festzustellen. In diesem Fall hat die Polizei von Amts wegen Strafanzeige erstattet, der „Geschädigte“ selbst hat von einer Strafanzeige abgesehen weil die Verletzung so geringfügig war. Leider reichen diese Umstände allerdings, dass in Niedersachsen ein Hund als gefährlich eingestuft wird. Vivaldi muss also an der Leine geführt werden und darf nur von Menschen mit einem Sachkundenachweis gehalten werden. Vom Maulkorb wurde dann doch abgesehen.

In Schleswig-Holstein beispielsweise könnte nunmehr eine Vorstellung von Vivaldi beim Tierarzt erfolgen und die Einstufung der Gefährlichkeit wäre somit sofort hinfällig, wenn dieser feststellt, dass Vivaldi gesund und munter ist, was er ja ist! Und auch nicht gefährlich…

Mein Ziel wäre also ein tolles Zuhause in Schleswig-Holstein zu finden, wo er frei leben kann, über Feld und Acker laufen kann und ein glückliches Leben mit Menschen verbringen kann, die ihn lieb haben und die Zeit haben, sich um ihn zu kümmern.

Gerne beantworte ich alles weitere persönlich…

  1. Alter9
  2. Größe0,0
  3. RasseDackel
  4. GeschlechtRüde
  5. Katzenfreundlichja
  6. Stubenreinja
  7. Kinderfreundlichja


Jetzt Kontakt aufnehmen

Bitte nehmen Sie Kontakt auf mit:

Nadine Ehrich
Telefon: 0178/57 34 171
E-Mail: nadineehrich@hotmail.de

Wir suchen ein neues Zuhause

17138680216638-1.jpg
Vivaldi , Achim bei Bremen
Mephisto , Neumarkt i. d. OPf.
dreikopfgroß-k
Zur Zeit sind keine Hunde in der Vermittlung.

Sie suchen ein neues Zuhause für einen Teckel?
Klicken Sie rechts auf den grünen Button und tragen Sie Ihren Hund ein.